top of page
person-from-dots-2307944_1920_edited.png

Orthomolekulare Medizin

Die orthomolekulare Medizin konzentriert sich auf das Gleichgewicht natürlicher Substanzen wie Proteine, Vitamine und Mineralien, um eine optimale Gesundheit zu erreichen.

 

Stell dir deinen Körper wie einen Garten vor. Damit die Pflanzen gedeihen können, benötigst du die richtige Menge an Sonnenlicht, Wasser und Nährstoffen. Ebenso benötigt dein Körper ein optimales Gleichgewicht bestimmter Substanzen, um zu gedeihen. Dieses optimale Gleichgewicht kann von Person zu Person unterschiedlich aussehen, ebenso wie verschiedene Gärten je nach Pflanzen und örtlichen Gegebenheiten unterschiedliche Bedürfnisse haben.

Indem wir darauf achten, was unser Körper braucht, und unsere Ernährung dementsprechend anpassen oder bei Bedarf Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, können wir sicherstellen, dass wir unseren „inneren Garten“ mit dem versorgen, was er zum Gedeihen braucht. Dieser Ansatz kann uns helfen, gesund zu bleiben und bestimmte Krankheiten zu behandeln.

Orthomolekulare Medizin ist wirksam bei:

Allergien, Ernährungsunverträglichkeiten, Hautproblemen, "Brain fog", entzündliche Erkrankungen, Magen-Darm-Erkrankungen,

chronische Krankheiten und stressbedingte Probleme.

(Diese Liste ist unvollständig. Schicke mir gerne eine E-Mail, wenn du neugierig auf Orthomolekulare Medizin bist.)

bottom of page