top of page
person-from-dots-2307944_1920_edited.png

Atemtherapie

Eine Atemstörung (Breathing Pattern Disorder, BPD) hört sich vielleicht nach einer Lungenverletzung an, betrifft aber tatsächlich viele Menschen. Studien zeigen, dass rund 10 % der Allgemeinbevölkerung und bis zu 21 % der Jugendlichen an BPD leiden. Ich denke, diese Zahlen sind sogar noch höher, weil ich sie überall sehe, innerhalb und außerhalb der klinischen Praxis.  

Selbst bei Sportler*innen und fitten Menschen kommt BPD häufig vor und schränkt ihre volles Potenzial ein. Bei vielen Menschen bleibt die Diagnose unerkannt.

Das Neulernen der Atmung könnte eine der kostengünstigsten Interventionen sein und wirkt sich auf alle Aspekte der Gesundheit und Leistungsfähigkeit aus.  

Symptome einer BPD sind:

Spannung, Schwindel, Kurzatmigkeit, Muskelkater, Müdigkeit, Herzrasen, kalte Hände oder Füße, Angst, Kribbeln in den Fingern, Völlegefühl im Magen und Unfähigkeit, tief durchzuatmen.

(Diese Liste ist unvollständig. Sende mir gerne eine E-Mail, wenn du Interesse an Atemtraining hast)

bottom of page